home rss


en



rss

Vita

Geboren 1972 in Eberswalde / Brandenburg, beginnt Jansen mit 5 Jahren das Geigenspiel. Die ostdeutsche Sportförderung will Ihn als Boxer anwerben, stattdessen spielt er mit 10 Jahren erste erfolgreiche Geigenwettbewerbe und wird 1988 Preisträger im DDR-Vergleich.

Mit dem Fall der Berliner Mauer 1989 stehen ihm mit einem Mal viele Wege offen: Noch während seines klassischen Violinstudiums, das er mit dem Diplom zum Orchestermusiker abschließt, spielt er im Deutschen Sinfonieorchester DSO unter V.Ashkenazy, nimmt Jazzstudien in New York, spielt Tango im Quintett mit dem Argentinier Coco Nelegatti, mexikanische Musik mit Dos Mundos, eine Crossover-Konzertreihe im Schauspielhaus Berlin mit dem Gitarristen Frank O´Nell, sowie indische Tablamusik und entwickelt sich über die Jahre stilistisch vielseitigst.

Seit 2002 zunehmend ernsthaftere Beschäftigung mit Fotografie. Die Einrichtung eines Fotostudios, Aufträge und Ausstellungen folgen.

Zur Zeit Violinist in der Disney-Produktion “König der Löwen” im Hamburger Hafentheater, ist Jansen daneben freischaffend mit seinen eigenen Bands und als Studiomusiker beschäftigt, zahlreiche Produktionen für Kino, Fernsehen und die CD-Charts. Livekonzerte mit verschiedenen Ensembles und solo u.a. für Grammy-Gewinner Chilly Gonzales, Brit-Pop-Legende Jarvis Cocker, Schauspieler Matt Damon, Ulrich Tukur,die “Pet Shop Boys”, Thomas D & Smudo ( Fanta4), die Frank Zappa Band, Nena, u.v.a.

Aktuell bereitet er als Mitglied des Hamburger Kaiser Quartetts die Veröffentlichung des ersten Solo-Albums des Ensembles vor.

Jansen spielt eine Violine des jungen Hamburger Geigenbauers Frank Frobeen.

Foto: © Stephan Röhl